EPAL CP Paletten nehmen Fahrt auf

Bereits im November 2017 hatte die European Pallet Association (EPAL) eine neue Produktlinie mit EPAL CP-Paletten vorgestellt. Das damals von dem EPAL-CEO Martin Leibrandt unter dem Slogan „Die Chemie stimmt“ angekündigte Vorhaben qualitätsgeführte EPAL CP-Paletten anzubieten nimmt nun Fahrt auf! Als erster großer Kunde aus dem Chemiebereich hat nun der Werkstoffhersteller Covestro Deutschland AG einen ersten Testlauf mit 5.000 qualitätsgeprüften EPAL CP-Paletten angekündigt. An dem Test nehmen gleich mehrere europäische Standorte der Convesto teil. So z.B. die Werke in Leverkusen, Dormagen, Krefeld-Uerdingen, aber auch in Brunsbüttel und im belgischen Antwerpen.

„Wir freuen uns, dass Covestro als ein bedeutender Player in der Chemieindustrie auf EPAL CP-Paletten setzen will und den ersten Testlauf startet.“ so Martin Leibrandt.

Seit dem 01. Januar 2018 werden EPAL CP-Paletten nach dem technischen Regelwerk der EPAL produziert und gemäß dem ISPM 15 Standard behandelt, so dass sie für den weltweiten Warenverkehr geeignet sind.

Die Erweiterung des bisherigen Produktportfolios stellt einen großen strategischen Schritt für die EPAL dar, denn mit der Erweiterung um die CP Paletten Produktreihe ist die EPAL jetzt in der Lage qualitätsgeführte Paletten auch für die speziellen Bedürfnisse der Chemiebranche anzubieten. Auch hat die EPAL jetzt mit der CP3 und der CP9-Palette Ladungsträger im Portfolio, die durch ihre Maße (1.140 x 1.140mm) perfekt für den Gebrauch in Seecontainern geeignet sind.

CP Paletten
EPAL CP Paletten, FoTo: EPAL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.